Wir brauchen Unterstützung


Die Arbeitsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker in Niedersachsen und Bremen (AANB) e.V. bittet um Ihre Mithilfe!

Jeder Mensch kann im Laufe seines Lebens unter belastenden Umständen psychisch schwer erkranken und dabei hilflos und verzweifelt die Mängel unserer gegenwärtig lückenhaften medizinischen Versorgung erleben.

In unserer Arbeitsgemeinschaft treffen Sie Menschen, die sich mit der Not psychisch Kranker und ihrer Familien nicht abfinden wollen.

Wir bringen in ehrenamtlicher Arbeit unsere Erfahrungen ein, um Isolation und Hilflosigkeit zu durchbrechen und um den Lebensbedürfnissen der Kranken gegenüber den wirtschaftlichen Interessen der professionellen Helfer Geltung zu verschaffen.

Dabei brauchen wir tatkräftige Helfer!

Auch Sie können die Not aus psychischer Erkrankung lindern helfen :

  • Sie können unsere ehrenamtliche Arbeit durch Spenden unterstützen.
  • Wir laden Sie ein, sich auf unseren Informationsveranstaltungen sachkundig zu machen und im Gedankenaustausch mit uns Wege zu einer humanen, lückenlosen Versorgung psychisch Kranker zu entwickeln.
  • Sie können in Ihrem Lebensumfeld durch Aufmerksamkeit und sachkundige Anteilnahme psychisch Kranken und ihren Familien Trost und Hilfe geben.
  • Sie könnten einer großen Not abhelfen, wenn Sie für psychisch Gesundende geeignete Arbeitsplätze schaffen und dabei Intelligenz und handwerkliches Können psychisch Kranker einbeziehen und Rücksicht auf eine oft nur vorübergehend geringere Belastbarkeit und besondere Stressanfälligkeit nehmen.
  • Wir brauchen mehr Menschen, die bereit sind, unsere Anliegen in den Sozialpsychiatrischen Gremien der Gemeinden zu vertreten.
  • Wir suchen engagierte Mitstreiter, die in Presse und Politik den Lebensbedürfnissen psychisch Kranker Geltung verschaffen.
  • Ganz besonders wertvoll ist uns Ihre persönliche Mitgliedschaft als aktives oder förderndes Mitglied in unserer Arbeitsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker in Niedersachsen und Bremen.

Spendenbescheinigungen

Für Ihre Spenden bis 200 Euro gilt der Kontoauszug oder der Kassenstempel der Bank, Sparkasse oder Postamt als Spendenbescheinigung zur Vorlage bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

Wir sind wegen Förderung mildtätiger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Hannover-Nord, StNr. 25/206/34353, vom 24.09.2015 von der Körperschaftssteuer und der Gewerbesteuer befreit. Zuwendungen werden nur zur Förderung mildtätiger Zwecke verwendet und berechtigen zur Absetzung vom steuerpflichtigen Einkommen des Spenders.

Für alle Spenden über Euro 200 senden wir Ihnen unaufgefordert eine Spendenbescheinigung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.

Rufen Sie uns an ! Telefon 0511 / 62 26 76


AANB e.V. • Tel.: 0511/62 26 76 • E-mail: aanb@aanb.de
IBAN DE28 2505 0180 2006 8088 32 • Sparkasse Hannover • BIC SPKHDE2HXXX